Logo des ZIM

Spamfilter in Outlook einrichten

Auf dem zentralen Mail-Server der Universität Wuppertal werden die Mails klassifiziert und in den Header-Zeilen mit einem Spam-Filter-Hinweis versehen!

Dieser Header-Eintrag "X-PerlMx-Spam: Gauge=XXXXXXX" ermöglicht es, über Filterregeln im Outlook eingehende SPAM-Mails automatisiert zu verarbeiten. Der Gauge-Wert wird in einer vereinfachten Form der römischen Zahlen-Schreibweise dargestellt, wobei X für 10% und I für 1% steht - also z.B. XXXXXX steht für 70% SPAM-Wahrscheinlichkeit.

Über diesen Wert können Sie ihre individuelle SPAM-Regel erstellen bzw. vordefinierte Regeln importieren.

Importieren von SPAM-Regeln

Öffnen Sie ihren Outlookclient und klicken auf folgende Reiter:
Regeln -> Regeln und Benachrichtungen verwalten -> Optionen -> Regeln importieren -> RWZ-Datei auswählen !

 

 

Danach können Sie die Regel aktivieren und auch noch bearbeiten!

Manuelle Einrichtung eines SPAM-Filters am Beispiel von Outlook

Erstellen Sie hierzu eine Regel, die die Kopfzeilen aller E-Mails überprüft und solche herausfiltert die zu einem von Ihnen bestimmten Prozentsatz als Spam gekennzeichnet sind.

Klicken Sie hierzu unter dem Reiter Star auf

->Regeln

->Regeln und Benachrichtigungen

 

Es öffnet sich ein Fenster. Klicken Sie hier

->neue Regel

 

Dies öffnet den Regelassistenten

Klicken Sie auf

->Regel auf von mir empfangene Nachrichten anwenden

->weiter

 

Nun bestimmen Sie die Bedingungen, bei denen die Regel angewendet werden soll.

 Setzen sie ein Häckchen vor

->mit bestimmten Wörtern in der Nachrichtenkopfzeile

Klicken sie im unteren Feld auf

->bestimmte Wörter

Geben Sie in dem Fenster, das sich öffnet, nun Gauge=     und hier folgt nun die von Ihnen gewünschte Zahl in römischen Ziffern. Beispielsweise für 70% Spam-Wahrscheinlichkeit:

->Gauge=XXXXXXX

->Hinzufügen

->OK

 Jetzt sieht ihre Regelbeschreibung wie folgt aus

 ->weiter

Hier wird nun nach Ausnahmen gefragt. Wenn Sie keine Ausnahmen festlegen wollen klicken Sie

->weiter

Was soll nun mit dieser Nachricht geschehen?

Setzen Sie das Häckchen bei

->diese in Zielordner kopieren

oder

->diese löschen

 

Unten klicken Sie auf Zielordner.

Wählen Sie einen Ordner aus oder erstellen Sie durch klicken auf Neu einen neuen Ordner

->fertigstellen

Sie sind nun wieder in der Regelübersicht. Durch klicken auf

->OK

schließen Sie das Regelfenster

Ab jetzt werden alle eingehenden Nachrichten die laut Spambewertung mehr als 70% Spam sind aussortiert und in den von Ihnen gewählten Ordner geschoben.  Nach einer eingehenden Kontrolle können sie dann gelöscht werden.

Suche

Aktuelles

  • https für alle TYPO3-*.uni-wuppertal.de-Domains!
    Seit heute sind alle Websites der Uni auch über das Protokoll https:// zu erreichen. https...[mehr]
  • Wartungsarbeiten: Moodle (abgeschlossen)
    Die Lernplattform Moodle steht ab sofort wieder zur Verfügung.[mehr]
  • Informationsveranstaltung zu E-Prüfungen am 27.04.2017
    E-Zirkel - E-Prüfungen Donnerstag. 27.04.2017, von 10-11:00 Uhr, Campus Grifflenberg, Gebäude...[mehr]
  • Wartungsarbeiten an der Netzwerkinfrastruktur
    Wegen dringender Wartungsarbeiten an der Netzwerkinfrastruktur kann es am Montag den 20.03.2017,...[mehr]
  • Studentische Hilfskraft für Projekt E-Assessment NRW gesucht
    E-Assessment NRW ist ein Verbundprojekt der Universität Paderborn, der...[mehr]