Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Wartungsarbeiten an der Netzwerkinfrastruktur
    Wegen Wartungsarbeiten an der Netzwerkinfratruktur kann es am Freitag den 22.06.2018 von 6.30 bis...[mehr]
  • Warnung vor Phishingmail - Angebliche Rechnung der ZWD
    Eine erneute Welle Phishing-Mails läuft derzeit. In diesen Mails wird mit dem Betreff "Ihre...[mehr]
  • Softwarearchitekt/in oder Softwareentwickler/in für den Bereich E-Learning gesucht
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Mitarbeiter zur Weiterentwicklung der Digitalisierung der...[mehr]
  • Studentische Hilfskraft im Bereich Videoproduktion/Medientechnik gesucht (9h/Woche)
    Ihre Aufgaben:  • Mithilfe bei der Video-Dokumentation von universitären Veranstaltungen•...[mehr]
  • Nutzerbefragung: Welche Angebote des ZIM kennen und nutzen Sie?
    Sie haben bis zum 30. Juni 2018 die Möglichkeit, uns per Online-Umfrage Ihre Meinung zu unseren...[mehr]

17.01.2007 - Teach-Tool:Autorensystem

Sie können ab sofort die Software "teachTool" herunterladen (Link siehe unten).

Mit dem teachTool können Sie Lerneinheiten erstellen die auch auf dieser Lernplattform (Moodle) lauffähig sind.

Am 07.02.2007 findet ein Workshop zum teachTool in T.09.08 statt. Anmeldung über die E-Mail e-teaching@uni-wuppertal.de

 

 

Dr. Karsten Blankenagel

Dr. Karsten Blankenagel

 

Das Autorensystem teachTool ist eine Entwicklung die an der Bergischen Universität Wuppertal entstanden ist. Das Autorenwerkzeug teachTool ermöglicht es E-Learning Lerneinheiten zu erstellen. Die mit teachTool erzeugbaren Lerneinheiten orientieren sich stark an den Modulen des Internetprojekts MathePrisma und erfüllen daher in hohem Maße die Bedürfnisse der Lernenden. Es werden anhand von teachTool folgende Fragen beantwortet:

- Wie können Interaktionen wie z.B. Multiple Choice Aufgaben erstellt werden?
- Wie kann das Programm den Autor bei der Berücksichtigung didaktischer Regeln unterstützen?
- Wie können erstellte Lernmodule auch unter Lernplattformen wie moodle genutzt werden?

Referent ist Hr. Dr. Blankenagel, Bergische Universität Wuppertal